Augmented Reality, gekommen, um zu bleiben

Wie präsentieren Sie Ihre Produkte 2022?

 

Lange galten Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) als ewige Talente. Doch in den letzten beiden Jahren hat auch die Industrie den Mehrwert von AR und VR erkannt. Insbesondere AR eröffnet neue Chancen – nicht nur im Marketing, sondern auch in vielen Bereichen der Druckindustrie. Mit genARate, der neuen eindrucksvollen Augmented-Reality-App von Konica Minolta, gelingt Ihnen der Einstieg in die Digitalisierung ihrer Druckprodukte spielend. Wir verraten, wie AR Ihren Druckprodukten unverkennbare Mehrwerte schafft.

Verbindung von zwei Welten – gedruckt und virtuell
Broschüren, Datenblätter, Prospekte: Viele Unternehmen setzen in ihrer externen Unternehmenskommunikation immer noch viele gedruckte Informationen ein. Print-Produkte haben nach wie vor grossen Einfluss auf Kaufentscheidungen von Kunden. Doch die Technik, um gedruckte Produkte virtuell zu erweitern und lebendiger erscheinen zu lassen, ist bereits vorhanden und bietet beeindruckende Möglichkeiten. Denn mit der AR-App genARate können diese «traditionellen » Medien spielend um virtuelle Komponenten erweitert werden.

Die Idee von genARate:
Den Kunden werden beim Lesen von Printprodukten auf Wunsch digitale Informationen schnell und unkompliziert angezeigt. Dafür müssen sie nur eine App auf ihr Mobilgerät laden und ihre Kamera – ähnlich wie beim Lesen eines QR-Codes – auf einen bestimmten Marker oder ein gekennzeichnetes Bild richten. Dann beginnt die virtuelle Reise des Users und die App zeigt digitale Elemente mit Mehrwert. So können z.B. zusätzliche Bilder, Videos, Audio-Dateien oder auch 3D-Elemente geladen werden.

Wie präsentiert man ein Produkt im Jahr 2022?
Augmented Reality verändert nicht nur die crossmediale Markenkommunikation, sondern schafft auch neue Touchpoints mit Kundinnen und Kunden. Durch AR differenziert man sich von Wettbewerbern, weckt Interesse bei neuen (und jüngeren) Zielgruppen, erhöht die Emotionalität und gibt klassischen Produktpräsentationen (z. B. Print-Produkten) einen neuen Anstrich. Ausserdem kann AR unterstützen, um gewachsene Hemmschwellen abzubauen. Dies ist insbesondere für Unternehmer im B2B-Bereich mit sehr technischen Produkten spannend. So können erklärungsbedürftige Produkte und Lösungen durch spielerische AR-Elemente angereichert werden. Denn 3D-Darstellungen, Videos oder Demos machen Produkte für viele Anwenderinnen und Anwender erst so richtig «begreifbar».

Das wahre Potenzial von genARate 
genARate bietet eine einfache und effektive Integration von Inhalten und inspiriert Menschen, in eine neue Welt einzutreten. Es ist ein kostengünstiger Weg, um mit AR-Druckfunktionen zu beginnen, den ROI zu verfolgen und das Publikum wie nie zuvor zu erreichen.

Fazit:
Die Menschen haben sich daran gewöhnt, das Reale mit dem Digitalen nahtlos zu mischen. Augmented-Reality-Anwendungen bieten Unternehmen vollkommen neue Möglichkeiten, um nüchterne Daten und Fakten in spannende Inhalte und unterhaltsame Botschaften an die Kunden umzuwandeln. Das erklärte Ziel: «Wow!»-Erlebnisse bei Kunden schaffen, die im Gedächtnis bleiben.

Besuchen Sie unsere Website und erfahren Sie wie genARate Ihren Weg in digitalisierte Printprodukte ebnet. Testen Sie kostenlos genARate unter: www.graphax.ch/ar

Download PR-Artikel