Das lebende Office

So manche Geschäftsräumlichkeiten sind in erster Linie funktional und überzeugen meist durch ihre Schlichtheit oder gar Langeweile. Wen wundert‘s, dass das Daily Business oft auch in den Gängen und Wänden Einzug hält und so manches Bild in der Bedeutungslosigkeit verschwindet?

Ganz anders denkt das Dietikoner Unternehmen Graphax und engagiert sich in vielerlei Hinsicht in der überregionalen Schweizer Kunstszene. Die digitale Transformation ist ein allgegenwärtiges Thema im Geschäftsalltag von Graphax und so liegt es nahe, der digitalen Welt mit analogem Gegenpol zu begegnen.

Seit 2012 bietet Graphax verschiedenen Schweizer Künstlern die Wände der Geschäftsräumlichkeiten als Ausstellungsplattform für ihre Werke an. Rund zwei Mal im Jahr wechseln die ausstellenden Künstler, was jeweils mit einer aufwändigen Vernissage am Hauptsitz des Unternehmens in Dietikon gefeiert wird. Die Symbiose aus digitaler Geschäftstätigkeit und analoger Kunst in Form von Gemälden und Skulpturen hat sich bestens etabliert und ist bei Kunden, Besuchern und Mitarbeitern beliebt.

Neue Vernissage mit Hans Galliker am 20. September 2018

Wer Hans Galliker trifft, lernt einen kunstblütigen Leinwandartisten kennen, dessen Herz durch und durch für‘s Kreative schlägt. Galliker kopiert keine Techniken, orientiert sich nicht nach Bestehendem − er entwickelt, tüftelt, kreiert sein eigenes Farb-Universum und lässt Kunstwerke entstehen, die man nicht an jeder Wand finden kann.

Galliker bleibt stiltreu und doch erfinderisch und seine unverkennbare Handschrift findet man in jedem seiner Kunstwerke wieder. Die satten Farben erscheinen durch seine Verarbeitungstechnik wie plastifiziert und seine Bilder schreien förmlich danach berührt zu werden. Mit seiner neuen Serie zeigt Galliker plastisch wirkende Objekte, sowie eine Metamorphose von Menschenportraits und seinem  typischen Mal-Stil.

Anmeldeformular Vernissage

Anmeldeformular Vernissage

Formular Vernissage