Zumsteg Druck AG

21.05.2016

Grosse Innovation durch Books-on-Demand

„Digitaldruck bietet den grossen Vorteil, dass dem Kunden das Gut zum Druck in Originalqualität vorgelegt wird. Zudem kommt das Druckerzeugnis sehr schnell und in der individuell gewünschten Auflage zum Kunden. Wir sprechen da zum Beispiel von einer Stunde Druckzeit für 500 Broschüren. Das kann kein anderes System. Besonders nachgefragt wird bei uns das Books-on-Demand. Darauf haben wir uns in den letzten Jahren mit modernster Technologie der Graphax AG spezialisiert. Wer hätte einst gedacht, dass Bücher im Digitaldruck produziert werden?“.
Benjamin Zumsteg, Geschäftsführer Zugsteg Druck AG.

Die Zumsteg Druck AG hat sich innerhalb von 16 Jahren vom lokalen Copy-Shop zum innovativen Druckcenter mit über zehn Mitarbeitenden in der eigenen Geschäftslokalität in Frick entwickelt. Verkehrstechnisch optimal an den Wirtschaftsraum Basel-Aarau-Zürich angebunden, erbringt der Druckprofi vielfältige Dienstleistungen für Kunden aus allen Branchen und der ganzen Schweiz sowie aus dem nahen Ausland. Das Erfolgsrezept lautet stetiges Investieren in die neusten Drucktechnologien und Software-Tools.

Das Produktesortiment umfasst deshalb unter anderem Just-in-time-Produktionen, Prints-on-Demand, Web-to-Print-Lösungen, beispielsweise den Webshop FlyerOnline.ch sowie personalisierte Druckerzeugnisse – und all dies zu einem optimalen Preis-/Leistungsverhältnis. Besonderen Wert wird bei der Zumsteg Druck AG auch auf eine umfassende Kundenberatung gelegt.

Die Ausgangslage

Schnelle und flexible Dienstleistungen sind auch in der Druckbranche immer mehr gefragt. Kunden wollen ihre Druckerzeugnisse sofort und schon gar keine Auflagen auf Lager produzieren lassen.

Im Gegenteil, Kleinstauflagen sind im Trend. Speziell äussert sich diese Tendenz im Buchdruck. Hier lautet das Stichwort Books-on-Demand. „Wir haben schon sehr früh das grosse Potenzial des Buchdrucks mit kleinen Auflagen erkannt und deshalb in den Aufbau dieses Geschäftszweiges investiert“, erklärt Geschäftsführer Benjamin Zumsteg die Ausgangslage.

Beim Buchdruck kommt es auf das Zusammenspiel verschiedener Faktoren an, so auf die richtige Papierwahl, das perfekte Binden, die fachgemässe Veredelung der Bücher und auf ein Drucksystem, das die geforderte Qualität erbringt.

Die Herausforderung

„Eine führende Position im klassischen Buchdruck mit individuellen Ansprüchen“, lautet die Zielsetzung der Zumsteg AG, bereits heute ein starkes Unternehmen im Digitaldruck. Dabei sind die Kundenwünsche im Buchdruck ausgesprochen vielseitig – vom Produktekatalog über Seminarunterlagen, Fachbücher, bis hin zu wissenschaftlichen Arbeiten und schriftstellerischen Erstlingswerken.

Auch bei einstelligen Auflagen sind die Qualitätsansprüche hoch, denn gerade Bücher sind Liebhaberobjekte. Insbesondere die möglichst freie Papier- und Coverwahl spielt eine grosse Rolle. Wer in kleinen Auflagen druckt, möchte nicht selten in der genau gleichen Qualität nachdrucken.

Dies verlangt ein gutes Farb- und Datenmanagement, manchmal sogar auf Jahre hinaus. Entscheidender Erfolgsfaktor sind heute zudem schnelle Prozesse, die nahtlos ineinander greifen.

Die Lösung

Um den vielfältigen und hohen Anforderungen ihrer breiten Produktepalette sowie der Spezialisierung auf Books-on-Demand gerecht zu werden, hat sich die Zumsteg AG für ein digitales Produktionssystem der Spitzenklasse entschieden. „Der bizhub PRESS C8000 von Konica Minolta hat uns in jeder Hinsicht überzeugt“, erklärt Benjamin Zumsteg.

Als digitales Farbproduktionsdrucksystem bietet der bizhub PRESS C8000 alle Vorteile für präzise und stabile Farbwiedergabe, variablen Datendruck und Print on Demand sowie für die Verarbeitung unterschiedlichster Medien. „Wir profitieren von individuellen Ausstattungsmöglichkeiten für jede Kundenanforderung“, berichtet das Zumsteg-Team. Und auch im Wettlauf um schnellstmöglichen Service hat es die Nase vorn, denn Performance und Endverarbeitungsfunktionen beschleunigten die Produktionsprozesse des Druckdienstleisters deutlich.

Fazit

„Mit dem C8000er sind wir schneller und flexibler“, lautet das Fazit bei Zumsteg. „Auch dickeres Papier mit einer hohen Wertigkeit können wir problemlos bedrucken. Insgesamt verzeichnen wir eine deutliche Qualitätssteigerung.“ Im Wettbewerb um zufriedene Kunden sieht sich die Zumsteg AG deshalb gut positioniert. Das perfekte digitale Produktionssystem und der richtige Partner an der Seite schaffen eine stabile Basis für künftiges Wachstum.

Zurück zur Übersicht