Konica Minolta schliesst Workplace Hub- Partnerschaft mit Hewlett Packard Enterprise

29.11.2017

Die Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH (Konica Minolta) ist Mitglied des Partner Ready-Programms für OEM-Partner (Original Equipment Manufacturer) von Hewlett Packard Enterprise (HPE) geworden. Ziel ist die kontinuierliche Weiterentwicklung der Workplace Hub-Technologie von Konica Minolta. HPE präsentierte das System zudem auf der Discover 2017 in Madrid vom 28. bis 30. November 2017 an seinem OEM-Stand.

Internationale Premiere hatte der Workplace Hub im März 2017 bei der Spotlight Live in Berlin. Die innovative IT-Lösung verbindet die komplette IT-Technologie einer Organisation über eine einzige zentrale Plattform und macht Arbeitsplätze in Unternehmen jeglicher Größe zukunftssicher.

Der Workplace Hub stellt einen Meilenstein in der langen Innovationsgeschichte des Technologiegiganten Konica Minolta dar. Er unterstreicht die Position im IT-Service-Markt und ist ein wichtiger Schritt zur Ausweitung des Geschäftsbereichs in Richtung eines führenden IoT-Anbieters. Globale Branchenpartnerschaften sind zentrale strategische Initiativen zur Umsetzung dieser Vision. Deshalb arbeitet Konica Minolta mit einer Reihe von Partnern wie etwa BrainTribe, Canonical, Hewlett Packard Enterprise, Microsoft, ScienceLogic, ServiceNow und Sophos zusammen. Dadurch wird gewährleistet, dass der Workplace Hub die jeweils optimalen Lösungen bereitstellt und sämtliche Kundenanforderungen erfüllt.

Norihisa Takayama, General Manager der Workplace Hub-Geschäftseinheit bei Konica Minolta, erklärt: „Wir freuen uns über den Ausbau unserer Branchenpartnerschaften. Diese unterstreichen unsere Vision rund um Workplace Hub und helfen uns, die robustesten IT- und IoT-Lösungen auf den Markt zu bringen. Wie alle unsere strategischen Partnerschaften, ist auch die Kooperation mit Hewlett Packard Enterprise von großer Bedeutung, da wir der Meinung sind, dass unsere revolutionäre Technologie die traditionellen Arbeitsmuster hinterfragen und verändern wird.“

Donna Korb, Leiterin der weltweiten OEM-Programme bei HPE, ergänzt: „Bei der Markteinführung neuer Produkte sind starke Partnerschaften von überragender Bedeutung. Deshalb sind wir begeistert, dass Konica Minolta nun Mitglied des Partner Ready for OEM-Programms von Hewlett Packard Enterprise ist. Durch Nutzung unserer Technologien im Workplace Hub kann Konica Minolta sich auf die eigenen zentralen Innovationen konzentrieren. Wir glauben, dass sich die Nutzererfahrung unserer Kunden durch die gemeinsamen Technologien und das gemeinsame Know-how verbessern wird.“

Neben der Technologiepräsentation hielt Christian Mastrodonato, Chief Technologist bei Konica Minolta, auf der Discover 2017 eine Reihe von Workshops zum Technologie-Roll-out des Workplace Hub ab. Dieser umfasst die künftige Integration von IoT-, KI-, Intelligent-Edge- sowie von Entscheidungshilfefunktionen. So entsteht ein intuitives Verständnis von Geschäftsaktivitäten, Mitarbeiter arbeiten effektiver zusammen und datenbasierte Entscheidungsfindungen werden smarter und einfacher.

Zusätzlich präsentierte Joanna Soroka, Teammanagerin bei Konica Minolta, die ganze Bandbreite der digitalen und vertikalen Expertise von Konica Minolta, indem sie die Workplace Hub-Strategie im Gesundheitswesen erläuterte. 

Dennis Curry, Deputy Chief Technology Officer bei Konica Minolta, erklärt: „Die Workplace Hub-Plattform ist ein aufregendes Kapitel in Konica Minoltas Geschichte. Die Plattform bahnt nicht nur den Weg für künftige Arbeitstechnologien. Sie erweitert auch unser Know-how in vertikalen Branchen wie dem Gesundheitswesen und den Business Technologien der nächsten Generation, wie etwa dem Cognitive Hub. Selbstverständlich werden globale Partnerschaften weiterhin eine wichtige Rolle in unseren Innovationsbestrebungen spielen.“

Weitere Informationen zum Workplace Hub finden Sie unter: http://workplacehub.konicaminolta.com

Zurück zur Übersicht